1

Multi-SIM-Angebot: Eine Rufnummer für 3 mobile Geräte

Smartmobil UltraCard: 3 SIM-Karten, eine Mobilnummer


0 Beitrag vom 31. Juli 2013, 13:53 Uhr   
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 11 Bewertungen, durchschnittlich 3,55 von 5 Sternen

Werbung





Mobilfunk-Discounter smartmobil.de aus dem Drillisch-Konzern bietet euch aktuell ein eigenes MultiSIM-Angebot: Wer mit mehreren SIM-Karten unter einer Mobilfunknummer erreichbar sein möchte, kann dies künftig sein, und zwar mit der neuen smartmobil.de Ultracard, die bis zu 2 SIM-Karten-Bestellungen zusätzlich erlaubt. Erst vor wenigen Wochen hatte Drillisch-Discounter simply ebenfalls die Multi-SIM-Funktionalität ins Portfolio aufgenommen. Jede weitere SIM-Karte kostet einmalig 4,95 €, pro Monat berechnet euch smartmobil.de für den Service dann 2,95 €. Es stehen also SIM-Karten-Typen, also Standard-SIM, Micro-SIM und Nano-SIM, zur Verfügung.

smartmobil.de UltraCard: Bis zu 3 (Multi-)SIM-Karten des Mobilfunk-Discounters im Vodafone-Netz sind bestellbar

Smartmobil UltraCard ab sofort erhätllich

Anders als viele Drillisch-Discounter nutzt smartmobil.de derzeit ausschließlich das Vodafone-D2-Netz für seine günstigen Handytarife, wobei die Tarif-Palette mit dem smartmobil All-in XS für 4,95 € pro Monat ohne Vertragsbindung beginnt. Wollt ihr eure Tarife mit mehreren Endgeräten nutzen und zusätzlich nur unter eine identischen Rufnummer errreichbar sein, solltet ihr euch das Multi-SIM-Konzept der UltraCard näher ansehen.

SIM-Karte 4,95 € einmalig + 2,95 € pro Monat

Für jede weitere im Serviceportal angeforderte SIM-Karte (Ihr habt die Wahl zwischen SIM, Micro-SIM und Nano-SIM) zahlt ihr einmalig 4,95 € und eine monatliche Servicegebühr in Höhe von 2,95 € pro SIM-Karte – unabhängig von eurem gewählten Handyvertrag bei smartmobil.de. Bestellen könnt ihr die Karten, wenn ihr euch in die Servicewelt einloggt (Vertrag › Mein aktueller Tarif › Optionen › UltrCard).

Für den Empfang und Versand von Kurzmitteilungen müsst ihr ein Gerät festlegen, denn die SMS werden nicht doppelt oder dreifach verschickt. Anders ist es beim Thema Anrufe: Hier klingeln alle Endgeräte, sofern sie das Telefonieren unterstützen (vgl. Tablet). Alle weiteren interessanten Details zur neuen UltraCard findet ihr in diesem PDF.


Einschätzung & Fazit
Meine Meinung: Nach simply (ebenfalls eine Marke der Drillisch AG) setzt nun auch smartmobil.de die neue UltraCard als Multi-SIM ein. Während Zusatz-SIM-Karten in der Regel wesentlich teurer sind, kann hier zu vergleichsweise geringen Entgelten eine Zweit- bzw. Drittkarte geordert werden. Im Grunde dürfte es sich jedoch nur um eine Nischen-Funktionalität handeln, die man nicht nach Lust und Laune buchen sollte, sondern nur ganz bewusst, denn schließlich fallen monatliche Kosten für den Service an.

11 andere Nutzer empfehlen dieses Angebot aktuell durchschnittlich zu  %.

Autor dieses Beitrags: Redakteur Daniel

Ich bin eines der Gesichter hinter Allnet-Flatrate-Vergleich.net und freue mich über eure Kommentare, Meinungen und Hinweise zu den hier vorgestellten Nachrichten, Infos und Allnet-Flat-Tarif-Angeboten. Den günstigsten Allnet-Flat-Tarif findet ihr im unabhängigen Handytarife-Vergleich. Selbst nutze ich die Klarmobil Allnet-Flat im D-Netz. Wenn ihr wollt, findet ihr mich übrigens auch bei Google+.

1 Kommentar

  1. Sehr geehrte Damen und Herren, ich telefoniere sehr wenig, muss aber ständig erreichbar sein , darum bin ich zur Zeit Besitzer von 2 Handys. Ich habe ein Smartphone mit Prepaid-Karte. Das zweite Handy ist noch nicht in Betrieb. Nun meine Frage, ich möchte beide Handys mit einer Rufnummer nutzen, wäre dies mit Ihren Tarifen möglich und welche Kosten erwarten mich?. Mit freundlichen Grüßen Uwe Speicher

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Werbung


Allnet-Flatrate-Vergleich.net | (c) convertimize GmbH | Über uns | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss